Der Februar startete mit den Deutschen Mannschaftswettbewerb Schwimmen (DMS) am 2.2. im Unibad Bremen. Die Mannschaft weiblich erreichte mit 12.264 Punkten den 6. Platz, die männliche Mannschaft mit 11.926 den vierten Platz. Es folgte das GTV Einladungsschwimmen am 8. Februar in Bremerhaven, bei dem 18 Schwimmer*innen starteten.

Fanny Schröder, Lotta Goralczyk, Sara George, Kai Strathmann, Luis Brüning und Jonas Schmidt haben es geschafft – sie haben sich qualifiziert für die Norddeutschen Meisterschaften der langen Strecke. Die sechs sind vom 15.-16. Februar 2020 in Hannover gestartet, als eine der besten aus Norddeutschland. Herzlichen Glückwunsch!

Gleichzeitig am 15. Februar starteten 25 Schwimmer*innen bei dem 18. Bernhard-Menke-Gedächtnis Schwimmen im Hallenbad West.

Als nächstes stand das Nette Meeting in Osnabrück vom 22.-23.2. auf dem Programm. Hier waren wir mit 14 Schwimmer*innen vor Ort. Sara George qualifizierte sich für 50m und 100m Brust für die Finalläufe und erreichte dabei über 100m Brust mit 1:23,26  –  gleich um eine Sekunde schnelleren Start als im Vorlauf – einen stolzen 3. Platz. Der Tag wurde auch von vier Schwimmer*innen genutzt, um sich für die Norddeutsche Meisterschaften zu qualifizieren.

Für Freund*innen der Statistik haben wir dies Jahr bereits an sieben Wettkämpfen teilgenommen – dabei gab es 63 erste Plätze, 60 zweite Plätze und 53 dritte Plätze. Bei den 528 Einzelstarts wurden  227 persönliche Bestzeiten erreicht – sprich fast jeder zweite Start erzielte eine Bestzeit.

Osnabrück:

 

GTV Einladungsschwimmen Bremerhaven:

Norddeutsche Meisterschaften Lange Strecken in Hannover: