Als Titelverteidiger über 250 m und die Seemeile zum 18. swb Drachenbootcup Bremerhaven angereist lag wieder ein gutes Stück Arbeit vor uns. 4 Vorläufe plus Finale über 250 m und zum Abschluss noch die Seemeile. Der erste Lauf lief schon ganz gut, 1:06,28 deutliche 2 Sekunden Vorsprung auf den 2. aber am Start noch Potential. Das Ziel war also klar definiert – fokussierter Start und noch ne Schippe drauf – unter 1:05 müsste da doch gehen… oder? Gesagt getan und so stand beim 2. Lauf die 1:04,92. Aber da geht doch sicher noch was… 3. Lauf 1:03,98 und immernoch das Gefühl, dass da mehr geht… nach zwei Stunden Renn(mittags)pause zwar den 4. Lauf gewonnen, aber das zweitschnellste Team war auf der Uhr nicht weit weg – da musste nun für das Finale nochmal die volle Konzentration her und ein bisschen Köpfchen, damit die Bahnen 1 und 3 nicht zu sehr auf unserer Welle mitrutschen… der Plan ging auf – Mission 1 der Titelverteidigung erfüllt.
Kurz verschnauft, dann wieder ins Boot – die Startreihenfolge ganz nach unserem Geschmack – als letztes Boot am Start, die anderen im Blick…wenn alles gut ginge… vor der Wendeboje schon vorne und dann mit ordentlich Druck und freier Fahrt zurück? Das wäre doch was…und für unsere Langstreckenneulinge sicher eine Erlebnis.
Beim Start dann kurze Irritation – wieso fährt die 3 zusammen mit der 2 los? hm wenn wir jetzt… erwischen wir dann unser Zeitfenster oder legen wir dadurch einen Frühstart hin? Keine Zeit zum Fragen, Augen zu und durch – Startlinie fast optimal getroffen, das Boot mit dem Kurzstreckenstart hochgezogen – die Welle von Boot 3 damit schon fast erreicht… der Schlag bekommt mal kurz die Beine gespült aber lässt nicht locker sondern sieht wohin die Reise gehen kann… der Rest geht mit – ein Schlag ein Team – Boot 2 und 1 im Blick. Kurzer Zwischenspurt, um als erster an der Wendeboje zu sein, kurzes Intermezzo mit dem Kopf von Boot 2, aber alles im Rahmen, Druck wieder ran und ab nach Hause… am Ende deutlich vorne, Mission Doppeltitelverteidigung in Bremerhaven erfolgreich abgeschlossen.
Zur Krönung gab es heute im 6er OC noch einen zweiten Platz.
Die sehr schönen Schieferpokaltafeln haben schon unseren Pokalschrank bezogen – wir sagen ein herzliches Dankeschön an alle Teams für die fairen Rennen und die tolle Stimmung und an den Kanu Verein Unterweser e.V. für die Organisation!
PS: euer Juniorteam ist große Klasse!