Nach der Bekanntgabe der Insolvenz des HTSV war die Frage nach dem „Wie geht es für uns Sportler weiter?“ groß. Wir wollten weitermachen und den Sport und auch den Sportsgeist im Stadtteil Hastedt erhalten. Eine Lösung war nicht einfach zu finden und weitreichende Entscheidungen mussten gefällt werden. Auf den Abteilungsversammlungen im November 2018 haben sich die Turn- und Badminton-Sparten mit großer Mehrheit für den Übergang in den BSC ausgesprochen und freuten sich schon, weiter machen zu können. Doch damit war noch längst kein sicheres Fahrwasser erreicht. Keiner wusste, was ihn erwarten würde: Was passiert mit den Hallenzeiten? Wie ist das mit der Mitgliedschaft? Würde alles so bleiben wie bisher oder war es doch nur ein letztes Aufbäumen?

Jetzt, fast zwei Monate nach dem Übergang, haben wir an Sicherheit gewonnen. Der Sportbetrieb in 2019 ist regulär angelaufen, die Kinderangebote bleiben bestehen und wir atmen kurz durch, bevor wir uns an die vielen Kleinigkeiten setzen um die sich noch gekümmert werden muss.

Wir sagen Hallo zum BSC und möchten uns schon jetzt für die herzliche Aufnahme und tatkräftige Unterstützung bedanken!