Jiu-Jitsu in Bremen

Erkenne deine innere Stärke

Jiu-Jitsu

Die „sanfte Kunst“ ist eine waffenlose Selbstverteidigung, welche von den Samurai (japanische Ritter) entwickelt wurde. Es wird die Kraft und Energie des Angreifers genutzt um ihn zu überwältigen und kampfunfähig zu machen. Es werden Abwehrtechniken gegen Angriffe ohne und mit Waffen (Messer, Stock, Pistole) trainiert. Hierbei kommen Hebel, Würfe, Transport-, Würge- und Festlegegriffe, sowie Schlag- und Tritttechniken zum Einsatz. Trainiert wird traditionell im weißen oder heute auch schwarzen Gi (Trainingsanzug für japanischen Kampfsport) und barfuß. Wer regelmäßig und ernsthaft trainiert, wird merken, dass es um mehr geht als nur Kampftechniken zu erlernen. Es geht um Werte wie Ehre, Mut, Disziplin, Respekt und Höflichkeit. Es geht aber auch um Bewegung: Wir lernen, uns elegant zu bewegen, andere zu bewegen, festzuhalten und zu kontrollieren. Unsere Körper werden härter, unsere Bewegungen schneller, sicherer und präziser. Wir gewinnen an Selbstvertrauen und strahlen das aus. Diese Ausstrahlung schützt uns.

Das ist Selbstverteidigung.

Das ist Jiu-Jitsu.

Unter der Leitung von Günter Waldner (2. Dan Jiu-Jitsu)

Mitgliedsbeitrag

Sei aktiv!

Melde Dich an!

Oder vereinbare ein Probetraining mit der jeweiligen Gruppe, die Dich interessiert und erfahre warum Sport im Verein soviel Spaß macht.

Schreib' uns

6 + 2 =