Segeln und Motorboot fahren – sei in deinem Element

Die Segelabteilung des Bremer Sport Clubs gründete sich aus einer kleinen Schar Wassersportbegeisterter am 10.02.1964. Im Laufe der Jahre sind zu den Seglern auch Motorbootfahrer gestoßen, die ihre gemeinsamen freizeitsportlichen Aktivitäten vom Wieltsee aus durchführen. Der Wieltsee ist ein Baggersee mit Zufahrt zur Weser, der sich in der Nähe der Ortsteiles Dreye der Gemeinde Weyhe befindet. Den See teilen sich insgesamt 5 Wassersportvereine und eine Marina. Die Segler nutzen für ihre wassersportlichen Aktivitäten den Wieltsee und die ca. 16 Stromkilometer zwischen den Weserbrücken in Achim und Dreye. Den Motorbootfahrern sind in dieser Hinsicht keine Grenzen gesteckt.

Dieser Mittelweserabschnitt ist von besonderer Schönheit. Das von Bäumen, Büschen und Hecken geprägte Marschland mit seiner umfangreichen Fauna und den strandartigen Weserbuchten, in das sich die vereinzelten Gehöfte malerisch einfügen, spricht die Seele wohltuend an.

Derzeit befinden sich an unserer schwimmenden Steganlage unzählige Segel- und Motorboote, wobei noch einige freie Liegeplätze für Sportboote mit einer Gesamtlänge unter 10 Metern verfügbar sind. Den Mitgliedern bieten wir neben einem landschaftlich reizvoll gelegenen Liegeplatz, der gegen westliche und nordwestliche Winde gut geschützt ist, die Möglichkeit, unsere eigene Krananlage zu nutzen. Strom und Wasser sind an unserer Steganlage selbstverständlich vorhanden. Für gesellige Zusammenkünfte steht ein ansprechendes Boothaus zur Verfügung, dass aufgrund seiner hochwassergeschützten erhöhten Bauweise den Nutzern einen weiten Blick über die Weser und die sie umgebenen Wasserflächen bietet. Dieses Boothaus bildet auch den Mittelpunkt für ein zwangloses Abteilungsleben, an dem sich die Mitglieder und deren Familien unserer kleinen Abteilung von insgesamt ca. 70 aktiven und passiven Mitgliedern stets gerne beteiligen. Den Kindern bietet unsere Anlage mit eigenem kleinen Badestrand und ausreichendem Raum für abenteuerliche Erkundungen viel Abwechslung. Das Angebot zur Nutzung mehrerer abteilungseigenen Optimistenjolle soll bei den Kindern Spaß an unserem Sport wecken. Für Jugendliche steht eine Conger-Jolle zur Verfügung.

Sportschipper 09/2018

 

Anfang August hat sich mit den ersten Stürmen unsere Badeinsel losgerissen. Sofort wurde ein Expeditionsteam beauftragt, die Befestigung im See ausfindig zu machen und eine Seilverbindung herzustellen. In den Morgenstunden des 12.8. startete dann die gut geplante Aktion: Zunächst wurde die Plattform von Max, Moritz und Mathilda in das Operationsgebiet mit dem vereinseigenen Schlepper „Erna“ verholt. Dann kam ein Taucher (Thomas) zum Einsatz. Mehrere Personen u.a. Gabi, Charlotte und Anja waren notwendig, um die aufwendige Ausrüstung dem Taucher anzulegen. Mit 200 bar war die Pressluftflasche für die komplizierte Suchaktion ausreichend gefüllt. Die Sichtverhältnisse im See waren widrig und betrugen nach Angabe des Tauchers ab 2 Meter Tiefe nur etwa 1 Meter – und das bei Einsatz einer LED-Unterwasserleuchte. Das abgerissene Gewicht konnte dann im zweiten Versuch auf einer Tiefe von 4 Metern und einer Wassertemperatur von ca. 18 Grad ausfindig gemacht werden. Das Überwasserteam, bestehend aus Manfred und Jens, hatte bereits die neue Trosse vorbereitet, so dass die Seilverbindung im ersten Versuch mit zwei neuen Schekeln hergestellt werden konnte. Abschließend erfolgte eine Qualitätskontrolle durch Heike und Helge mit Umrundung des Operationsgebietes und Sichtkontrolle. Alle Beteiligten waren nach der geglückten Aktion erleichtert – kurzum die Badeplattform ist wieder fest!

Sportschipper 11/2018

Unser diesjähriges Abschippern fielt teilweise ins Wasser: die Ausfahrt am Samstag zur maritimen Woche, zu der sich 10 teilnehmende Boote angemeldet hatten, musste wegen schlechten Wetters abgesagt werden. Am Sonntag folgte dann die Fahrt vom Wieltsee aus nach Achim. Im Restaurant „Kreta“ war für die 30 Teilnehmer zu Mittag reserviert. Die Portionen waren üppig und sagten allen Anwesenden zu. Die Boote trafen aber wegen unterschiedlicher Motorisierung zu unterschiedlichen Zeitpunkten im Hafen Achim ein, was dazu führte, dass das „Teilnehmerfeld“ im Restaurant dann ungleichmäßig verteilt war. Leider war es Manfred deshalb und wegen dem unterschiedlichen Fortschritt der Nahrungsaufnahme nicht möglich, die alljährliche Rede mit Rückblick und Ehrungen etc., auf die sich die meisten gefreut haben, vorzutragen. Für die Rückfahrt bekamen vor allem die etwas langsameren Segler noch einen richtigen Schauer ab. Ab der kommenden Saison benötigen wir wieder einen „hauptamtlichen“ Festwart. Freiwillige vor! Mit dem Auskranen am 20.10. sollten dann alle (bis auf eins) Boote aus dem Wasser sein. Bei den Arbeitsdiensten an den darauffolgenden Wochenenden sind viele verschieden Dinge am Vereinsheim und der Steganlage zu erledigen. Michael hat schon zur An/Abmeldung für die Frühstücks- und Mittagsversorgung aufgerufen. Bitte beachtet dies! Die ersten beiden Oktoberwochen bescherten uns nochmals super Wetter, so dass einige Kaffeekränzchen nach Feierabend an den Wieltsee verlegt wurden. Diese sollten wir in der kommenden Saison ausbauen. Willkommen sind immer Nachrichten wie: „Ist jemand am See? Ich bringe Kuchen mit.“

Sportschipper 12/2018

Nachdem wir mit zwei Arbeitsdiensten jeweils samstags die Anlage winterfest gemacht haben, kann die kalte Jahreszeit kommen. Die Arbeiten gingen ordentlich voran. Die Abläufe zur Erneuerung der Ausleger müssen jedoch noch optimiert werden. Da hat ja dann der Vorstand im Winter Zeit, sich Gedanken zu machen. Vorschläge zur Optimierung sind trotzdem herzlich willkommen! Am 16.12.2018 um 15 Uhr lädt der Abteilungsvorstand zu einem gemütlichen Adventskaffee ins Smokey-Island.  Wir freuen uns auf diese Gelegenheit, mit euch einen schönen Nachmittag zu genießen. Anmeldungen hat Jens bis zum 15.11. entgegengenommen. Wir wünschen allen Vereinsmitgliedern und ihren Familien eine besinnliche Vorweihnachtszeit, Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

Vereinsregatta auf dem Wieltsee.
Abendstimmung.
Training mit einem Boot für Kinder und Jugendliche: Optimist.

du erreichst uns:

mit dem Boot:
Den Bootshafen der Segelabteilung des Bremer Sport Club e.V. finden Sie außerhalb Bremens im Wieltsee auf der linken Weserseite etwa 6.5 Stromkilometer stromaufwärts der Hemelinger Schleuse. Die Position der schmalen aber ca. 1,80 m tiefen Einfahrt in den See befindet sich an der Koordinate 53°00’43’’N008°54’05’’E.

mit dem Fahrzeug:
Mit dem Auto erreichen Sie den Wieltsee von Bremen kommend über die Autobahn A1, Abfahrt Arsten in Fahrtrichtung Weyhe. Am Ende der Ortsdurchfahrt oder der Ortsumgehungsstraße Dreye biegen Sie bitte links ab und überqueren den Weserdeich. Von dort können Sie bereits den Wieltsee und die Wassersporteinrichtungen vor sich liegen sehen.

sprich uns an:

schreib uns, wenn du eine Frage hast:

15 + 5 =